Wie wäre es mit einer Extraportion Energie im Alltag?
Ein hohes Maß an Lebensenergie ist wichtig, damit du deinen Alltag gut meistern und zusätzlich noch genügend Energie für deine Freizeit hast.

Im Alltag gibt es so viele Dinge, Menschen, Situationen, die dir Stück für Stück die Energie rauben.
Diese Dinge musst du für dich erkennen, um dich so davor schützen zu können.

Wichtig ist es, mit deiner Energie zu haushalten, aber auch Energie regelmäßig aufzutanken.
Ich möchte dir ein paar einfache Tipps geben, mit denen du dein persönliches Energielevel hoch halten kannst.

mehr Energie im Alltag

1. Nimm dir Zeit für dich

Du hast für so viele Dinge Zeit. Aber nimmst du dir auch regelmäßig Zeit für dich?

Zeit, in der du dich erholen kannst und die du mit Tätigkeiten füllst, die dir Freude bereiten und dich erfüllen.
Gönne dir diese Zeit und tue dir selbst etwas Gutes.

Fordere deinen Körper durch Bewegung, entspanne deinen Körper und erweitere und inspiriere deinen Geist durch Bücher, bilde dich weiter und lass die Seele in freudigen Tätigkeiten tanzen.

Indem du etwas für Körper, Geist und Seele tust, bleibst du in Balance.
Was du dafür alles tun kannst, erfährst du in weiteren Beispielen hier.

Plane dir deine Me-Time fest im Terminkalender ein.
So sorgst du dafür, dass du sie nicht vergisst oder übergehst.

2. Betreibe Selbstfürsorge

Sorgst du dich um dich selbst genauso wie du dich um andere sorgst?

Erst wenn du dich gut um dich kümmerst, kannst du auch gut für deine Mitmenschen da sein.

Deshalb stelle dich und deine Bedürfnisse an erster Stelle.

Betreibe aktiv Selbstfürsorge, verbinde dich mit dir selbst und höre auf deinen Körper, Geist und Seele.

Werde dir wieder darüber bewusst, was du dir vom Leben wünschst und richte dein Leben nach deinen Zielen und Werten aus.

3. Lebe achtsam und bewusst

Achtsamkeit ist ein super Tool gegen Stress, denn sie verhilft dir zu mehr Gelassenheit.

Durch Achtsamkeit wirst du dir wieder der Dinge in deinem Leben bewusst, du entschleunigst und kommst mit dir und deiner Umwelt wieder in Kontakt.

Außerdem lernst du die Dinge anzunehmen ohne zu bewerten.

Dadurch baust du dir eine innere Stärke auf und wirst gelassener.
Du ruhst in dir und schöpfst Kraft aus dir selbst.

Lebe nicht nur von Wochenende zu Wochenende.
Sei achtsam in allem was du tust.

Häng nicht der Vergangenheit nach oder sorge dich um die Zukunft.
Lebe bewusst im hier und jetzt.

4. Erschaffe dir kraftvolle Rituale

Anstatt beim Klingeln des Weckers aus dem Bett zu springen und schnell schnell in deinen Tag zu starten, genehmige dir bereits morgens die erste Auszeit, um dich zu sammeln und auf den Tag vorzubereiten.

Wichtig ist, dass du innerlich ruhig bist und deine Mitte findest.

Ob liegend im Bett oder bei der ersten Tasse Kaffee/Tee, beim kleinen Workout oder Meditation, du bestimmst, was dir gut tut und wie viel Zeit du brauchst, um deinen Tag kraftvoll zu beginnen.

Genau so, wie du mit Klarheit und Kraft in deinen Tag startest, kannst du deinen Tag auch in Ruhe und Entspannung ausklingen lassen.

Lasse deinen Tag Revué passieren, indem du dich frühzeitig auf dein Zu Bett gehen vorbereitest.

Statt bis zum Schluss fern zu sehen, lies ein Buch im Bett, genehmige dir ein entspannendes Bad, höre Musik, mache Yoga oder meditiere.

All das kann dir helfen zur Ruhe zu kommen, runter zu fahren, besser abzuschalten und dich auf deine Nachtruhe vorzubereiten.

Eine Abendroutine kann dir so dabei helfen, schneller einzuschlafen und ungestörter zu schlafen.

5. Ernähre dich ausgewogen

Ganz klar:
Eine vitalstoffreiche und abwechslungsreiche Ernährung ist das A und O, denn sie schützt deine Gesundheit (mehr dazu hier).

Unsere Nahrung hat die Aufgabe unseren Körper mit allem zu versorgen, was er braucht, um gut funktionieren zu können.

Ernährst du dich also falsch, einseitig oder mangelhaft, bekommt dein Körper nicht die Nahrung in der für ihn optimalen Zusammensetzung, um daraus genügend Energie zu gewinnen.

Dies wiederum hat zur Folge, dass die Funktionen deines Körpers eingeschränkt sind und du dich müde, kraftlos und ausgelaugt fühlst.

So fehlt dir die lebenswichtige Energie, um in deinem Alltag konzentrations- und leistungsfähig zu sein.

Deshalb achte auf eine gesunde Ernährung mit viel frischem Gemüse und Obst in guter Qualität, Fisch, Hülsenfrüchte, Nüsse, Samen und wenig Fleisch, verarbeitete Lebensmittel, Süßigkeiten, Fast Food und Industrieware.

6. Führe einen gesunden Lebensstil

Dazu gehört, dass du auf deine Wasserzufuhr achtest, also genügend trinkst (mindestens 1,5 l/Tag).

Auf Genussmittel wie Alkohol, Kaffee und Schokolade solltest du weitestgehend verzichten.

Ein guter und ruhsamer Schlaf von mindestens 7 Stunden ist wichtig, damit dein Körper und Gehirn, all deine Zellen sich regenerieren können.

Ausreichend Bewegung und eine gute Work-Life Balance ist ebenso wichtig, um dich in Balance zu halten.

So sorgst du für mehr Energie im Alltag

Im Grunde ist es nicht schwer, mehr Energie im Alltag zu gewinnen.
Es ist wie alles im Leben ein Geben und Nehmen.

Erkenne für dich, was dir in deinem Alltag Energie nimmt und sorge dafür, dass du dir auf der anderen Seite wieder genügend Energie gibst bzw. zu führst.

Nur so kannst du das Gleichgewicht halten. Und genau diese Balance ist entscheidend.

Behalte dabei 3 Dinge im Auge:
Achtsamkeit, Selbstfürsorge und Gesundheit.

Gehst du durch dein Leben achtsam, betreibst du Selbstfürsorge und achtest auf deine Gesundheit, wirst du immer genügend Energie zur Verfügung haben, um kraftvoll durchs Leben zu gehen, deinen Alltag zu meistern und Antrieb und Motivation für die dir wichtigen Dinge in deinem Leben zu haben.

Was hilft dir dabei mehr Energie im Alltag zu haben?
Verrate mir deine Tipps, schreib es mir in die Kommentare!

Dir gefällt der Beitrag? Dann teile ihn weiter!